ITSM: Release, Change Request und Incident Management

Zentrale ITSM Prozesse für SAP und Non-SAP Systemlandschaften garantieren eine schnelle Problemlösung, steigern die Systemverfügbarkeit und minimieren negative Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. Weiterhin sorgen sie für eine ganzheitliche Dokumentation, klare Verantwortlichkeiten und Prozesstransparenz. Wir begleiten Sie bei der individuellen Einrichtung und Optimierung Ihrer Service-, Incident-, Problem- und Knowledge-Management-Prozesse mit dem SAP Solution Manager.

Der SAP Solution Manager ist bei Fritz Egger als ITSM (IT Service Management) -Tool gesetzt und für SAP sowie Non-SAP Systeme und Applikationen im Einsatz. Ein wichtiger Punkt war es, einheitliche Prozesse für alle Anwender – egal ob aus den SAP oder Non-SAP Bereichen – zu schaffen und zu etablieren. Erfahren Sie mehr über die Herausforderungen bei der Implementierung der IT Service Management Prozesse in unserer Success Story.

IT Service Management im SAP Solution Manager

Change Request Management

IT-Systemlandschaften unterliegen permanenten Veränderungen, wenn neue Anforderungen umgesetzt oder bestehende Funktionen angepasst werden. Durch maßgeschneiderte Change-Management-Prozesse können alle Veränderungen in SAP und Non-SAP Systemlandschaften über den gesamten Lebenszyklus zentral im SAP Solution Manager verwaltet und dokumentiert werden. Wir unterstützen Sie bei der Konzeption und Implementierung von maßgeschneiderten Change-Management-Prozessen auch für komplexe, verteilte oder mehrstufige Systemlandschaften und große Supportorganisationen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit dem Retrofit-Verfahren und der Downgrade Protection Funktionalität des SAP Solution Managers die Konsistenz der Änderungen in den verschiedenen Systemlandschaften sicherstellen. Damit lassen sich flexible und transparente Release-Management-Prozesse realisieren.

Die Herausforderung im Projekt bestand darin, dass ESPRIT eine 5-stufige SAP-Template-Landschaft einsetzt. Diese besteht aus einem Entwicklungs-, Test- und Produktivsystem sowie den zusätzlich vorgeschalteten Entwicklungs- und Testsysteme für Projekte. Die neue Change-Request-Prozess sollte dabei sowohl mit der dreistufigen Wartungs, als auch mit der fünf stufigen Projektlandschaft harmonisieren. 

Optimierung des Change Request Management (ChaRM)

Webinar-Serie: IT Service Management

Test Management mit dem SAP Solution Manager

Reduzierte Testaufwände durch Change Impact Analysen

Neue compliance Anforderungen mussten für die gesamte SAP Anwendungslandschaft der Generali Gruppe umgesetzt werden. Ziel war es, die mit diesen Änderungen einhergehen den Risiken zu minimieren. Daher sollte das Change Request Management (charM) im SAP ® Solution Manager, als standardisiertes Werkzeug für die Änderungskontrolle innerhalb der SAP Systemlandschaft zukünftig eingesetzt werden.

ChaRM: Compliance Anforderungen erfolgreich umsetzen